Georg Lukács zum 125. Geburtstag
Jahrbuch der Internationalen Georg-Lukács-Gesellschaft
12./13. Jahrgang

Frank Benseler / Rüdiger Dannemann (Hgg.)

2012, ISBN 978-3-89528-896-8,
434 Seiten, kart. EUR 58,- 

Die aktuelle und ältere Ausgaben des Jahrbuchs sind über den Aisthesis Verlag unter www.aisthesis.de erhältlich.

Inhalt:
• Frank Benseler/Rüdiger Dannemann: Vorwort. Georg Lukács zum 125. Geburtstag
• Originaltexte, Dokumente
• Georg Lukács und David Kettler: Briefwechsel und Dokumente. Introduction by David Kettler

Philosophie
• Axel Honneth: Nachbetrachtung zur „Verdinglichung“
• Michael J. Thompson: Toward an Objective Ethics: Lukács’ Ontology and Contemporary Moral Philosophy
• Konstantinos Kavoulakos: Zur Rekonstruktion der Lukácsschen Geschichtsphilosophie der 20er Jahre
• Frank Engster: Das Selbstbewusstsein der Ware Arbeitskraft. Lukács’ Idee einer kommunistischen Revolutionierung des Kapitalismus durch das identische Subjekt-Objekt der Geschichte
• Guido Oldrini: Die ethische Perspektive von Lukács’ Ontologie
• Tom Rockmore: Lukács and the End of Hegelian Marxism
• Hans-Christoph Rauh: Ontologie als Erneuerungsversuch des Marxismus?
• Frieder Otto Wolf: Die Tragfähigkeit der Wendung zur Ontologie: Lukács’ Kapital-Lektüre

Literatur und Kunst
• Ágnes Heller: Bei Gelegenheit von & Die Seele und die Formen
• Christoph Henning: Ästhetik und Politik. Die Gegenwartsbedeutung des ästhetischen Werkes von Georg Lukács
• Dieter Schiller: Lukács im Streit um den proletarischen Roman in der „Linkskurve“
• Gábor Gángó: Georg Lukács in Polen. Perspektiven der Rezeptionsgeschichte

Ideologie und Politik
• Volker Caysa/Udo Tietz: Das Gewaltrecht des Guten im Lichte unserer Erfahrungen
• Denis Maier: Totalität und Erfahrung. Shoah und Antisemitismus im Denken von Georg Lukács
• Erich Hahn: Religion und Ideologie in der ‚Ontologie des gesellschaftlichen Seins‘
• Jürgen Meier: Echte Individualisten – Lukács, Fromm und Schweitzer
• Stefan Bollinger: Realsozialismus und Realkapitalismus – das Demokratieproblem

Rezension
• Stages Along Life’s Way. Ferenc L. Lendvai. A fiatal Lukács (Útja Marxhoz: 1902-1918). [The Young Lukács (His Road to Marx: 1902-1918)] von Lee Congdon

Anhang
• Unruhe im Lukács-Archiv – ein Politikum im Umfeld der aktuellen Ungarn-Debatten? Eine dringliche Anfrage
• Pressemitteilung
• Erklärung aus Anlass der krisenhaften Lage in Ungarn

Rüdiger Dannemann (Hg.)

Georg Lukács und 1968

Sonderband des Jahrbuchs der Internationalen Georg-Lukács-Gesellschaft. Bielefeld: Aisthesis, 2009. (ISBN 978-3-89528-707-7)

Inhalt:
Rüdiger Dannemann: Vorwort

I. Wege zu Lukács – Autobiographische und literarische Annäherungen
• Peter Bürger: Lukács-Lektüren. Autobiographische Fragmente
• Heinz Kimmerle: Ein Brief an Rüdiger Dannemann
• W.F. Haug: Georg Lukács im westberliner Vormai. Eine werk-autobiographische Notiz
• Jürgen Meier: Ein Weg zu Lukács. Biographisches
• György Dalos: Reisebericht von Georg Lukács an das Zentralkomitee des Himmelreichs

II. Aufsätze und Interviews – Lukács und die Neue Linke
• Bernd Wagner: Georg Lukács’ Denken, die Studentenbewegung und das „Rote Jahrzehnt“
• Abenteuer des Bewusstseins. Gespräch mit Detlev Claussen
• Frieder Otto Wolf: Fünf Fragen an Rudi Dutschkes Aktualisierung Lukács’
• Lukács und die Generation Kohl. Gespräch mit Christoph Henning
• Erich Hahn: Subjektivität versus Subjektivismus
• Ein ungelesenes, unbekanntes Meisterwerk des 20. Jahrhunderts. Gespräch mit Thomas Metscher
• Stefan Bollinger: Lukács und nicht nur die Demokratisierung des Realsozialismus
• Goldmann, Lukács und Pascal. Gespräch mit Michael Löwy
• Konstantinos Kavoulakos: Lukács’ geschichtsphilosophische Wende – ihre Aktualität 40 Jahre nach 1968
• Endre Kiss: Bärentanz der/und Befreiung. Georg Lukács und die sechziger Jahre
• Elio Matassi: Georg Lukács und das Jahr 1968 in der italienischen Kultur
• Lukács und der Hegelmarxismus. Gespräch mit Andreas Arndt
• Auf Augenhöhe mit Heidegger. Gespräch mit Axel Honneth

Anhang
• Rudi Dutschke: Besuch bei Georg Lukács (Aus dem Tagebuch, Mai 1966)
• Hans-Jürgen Krahl: Zu Lukács: Geschichte und Klassenbewußtsein
• Ágnes Heller: Lukács, die Budapester Schule und die Illusionen von ’68
• Albrecht Götz von Olenhusen: „Sozialisierte“ und „proletarische Reprints“. Die Rezeption von Georg Lukács’ Werken durch Raubdrucke in der Studentenbewegung
• Rüdiger Dannemann: Georg Lukács und 1968. Eine Spurensuche

Angaben zu den Autoren
Siglen
Personenregister

Jahrbuch der Internationalen Georg-Lukács-Gesellschaft. Bd. 10. Bielefeld: Aisthesis, 2007. (ISBN 978-3-89528-637-7)

Inhalt:
Frank Benseler / Werner Jung: Editorial
Georg Lukács: Die marxistische Ästhetik in Deutschland in der Periode der II. Internationale
• Zur Literaturtheorie der nationalen Bewegung

Beiträge:
Rüdiger Dannemann: Ursprünge radikalen Philosophierens beim frühen Lukács. Chaos des Lebens und Metaphysik der Form
Werner Jung: Die Zeit – das depravierende Prinzip. Kleine Apologie von Georg Lukács’ Romanpoetik
Michael Löwy: A History of Jewish Writing in Germany. 1910 – Ernst Bloch and Georg Lukács meet in Heidelberg
Martin Vialon: Neuere Benjamin-Lesarten und ihre Kritik
Rüdiger Dannemann: Georg Lukács und 1968. Eine Spurensuche
Chronologische Bibliographie der Werke von Georg Lukács (von 1965), bearbeitet von Jürgen Hartmann

Jahrbuch der Internationalen Georg-Lukács-Gesellschaft. Bd. 9. Bielefeld: Aisthesis, 2005. (ISBN 3-89528-532-3, ISSN 1421-8208)

Inhalt:
Frank Benseler / Werner Jung: Editorial
Georg Lukács: Persönlichkeitsentwicklung und Sozialismus
• Über die Aufgaben der marxistischen Philosophie in der neuen Demokratie (1948)

Dossier: Georg Lukács und Theodor W. Adorno, Teil II
Rüdiger Dannemann: Des Dramas II. Akt. Kein Adorno ohne Lukács – kein Lukács ohne Adorno? Eine vorläufige Bilanz
Nicolas Tertulian: Lukács – Adorno: Polemiken und Missverständnisse
Udo Tietz/Volker Caysa: Falsche Verdinglichungsphilosophie und verkehrte Leiberinnerung. Zum Verhältnis von Verdinglichungstheorie in Geschichte und Klassenbewußtsein und Leibphilosophie in der Dialektik der Aufklärung
Sabine Doyé: Rationalität und Verdinglichung: Georg Lukács’ Geschichte und Klassenbewusstsein, die Rekonstruktion der Marxschen Ideologienlehre und Adornos „Verrat“ an den Quellen eines undogmatischen Marxismus
Christoph Jünke: Mit Kofler und Lefebvre über Adorno und Lukács hinaus. Rück- und Ausblicke auf einen alten Streit
Wilhelm S. Wurzer: Adorno’s Disruption of Lukács’ Aesthetic Ontology

Weitere Beiträge:
Michael Löwy: Lukács’ Marxism of Revolutionary Subjectivity
Zsuzsa Bognár: Georg Lukács’ Essayband Die Seele und die Formen im Kontext des frühromantischen Ironie-Diskurses
Tom Rockmore: Lukács on the historical novel and truth

László Illés: Georg Lukács’ Solschenizyn-Bild

Jahrbuch der Internationalen Georg-Lukács-Gesellschaft. Bd. 8. Bielefeld: Aisthesis, 2004. (ISBN 3-89528-470-X)

Inhalt:
Frank Benseler / Werner Jung: Editorial
Georg Lukács: [Gehört Nietzsche dem Faschismus?]
• Die Philosophie des faschistischen Militarismus
• Antifaschistischer Kampf
Parteidokumente bezüglich Lukács

Dossier: Georg Lukács und Theodor W. Adorno, Teil I
Rüdiger Dannemann: Zwischenbericht über einen Versuch, ein Trauerspiel der linken Intelligenz zu beenden
• Aufruf und Erkundung. Zu einem verspäteten, aber notwendigen Dialog zwischen Georg Lukács und Theodor W. Adorno
Tom Rockmore: Lukács and Adorno on Heidegger
Erich Hahn: „Vehikel der Geschichte“ oder „falsches Bewußtsein“? Lukács und Adorno über das Ideologieproblem
Miguel Vedda: Tragisches Erlebnis oder Epische Fülle? Ein Kapitel der Lukács-Adorno-Debatte

 


Jahrbuch der Internationalen Georg-Lukács-Gesellschaft. Bd. 7. Bielefeld: Aisthesis, 2003. (ISBN 3-89528-421-1)

Inhalt:
Frank Benseler / Werner Jung: Editorial
Georg Lukács: Was ist das Neue in der Kunst
László Sziklai: Das Postulat der Wahrheit
Vesa Oittinen: Hegels Geist im Realen Sozialismus: die Gesellschaftsontologie des späten Lukács und Iljenkow
Meik Römer: Georg Lukács Auswahlbibliographie 1990-1999
Werner Jung: Alte und neue Seilschaften. György Dalos: Seilschaften. Roman. Frankfurt/M. 2002
Rüdiger Dannemann: Vom Abschied einer radikalen Philosophin von der radikalen Philosophie. Theres Jöhl über Agnes Heller

 

Jahrbuch der Internationalen Georg-Lukács-Gesellschaft. Bd 6. Bielefeld: Aisthesis, 2002. (ISBN 3-89528-373-8)

Inhalt:
Frank Benseler: Editorial; Georg Lukács: Vorwort: Über jene gewisse Nebligkeit. August Strindberg zum 60. Geburtstag; Georg Lukács: Der Weg ins Freie (Roman von Arthur Schnitzler); Endre Kiss: Die Kunst vor dem Horitzont der Gesellschaft; Manfred Durzak: Dostojewski, Lukács und Broch. Zu einem Paradigma des modernen Romans; Michael Löwy: Karl Mannheim and Georg Lukács. The lost heritage of heretical historicism; Rüdiger Dannemann: Verdinglichung, Warenfetischismus und die Ohnmacht der Demokratie. Lukács' Verdinglichungstheorie als Kritik des neoliberalen Kapitalismus; Fabian Kettner: Die Theorie der Verdinglichung und die Verdinglichung der Theorie; Tom Rockmore: Lukács and Marx's Theory of Knowledge; Fred Jameson: Review of a Defense of History and Class Consciousness: Tailism and the Dialectic (Verso, 2000); György Dalos: Hungerstreik anno 1971. Kommentar zu einem Briefwechsel zwischen Georg Lukács und János Kádár; Judit Hell/Ferenc L. Lendvai/László Perecz: György Lukács, die Lukács-Schule und die Budapester Schule

Jahrbuch der Internationalen Georg-Lukács-Gesellschaft. Bd 5. Bielefeld: Aisthesis, 2001.

Inhalt:
Frank Benseler, Werner Jung: Belebendes und vitalisierendes Wechselbad. Editorial; Briefwechsel zwischen Leo Kofler und Georg Lukács 1962-1979. Eingeleitet und kommentiert von Dieter Redlich; Zsuzsa Bognár: Michael Josef Eisler und seine Mitstreiter - Georg Lukács' Magnetfeld im Pester Lloyd; Stefanie Benke: Lukács und die Frühromantik; Vesa Oittinen: Die 'ontologische Wende' von Lukács und seine Faust-Interpretation; Nicolas Tertulian: Nicolai Hartmann und Georg Lukács - eine fruchtbare Verbindung; Tom Rockmore: Lukács, Marxist Aesthetics, and Truth; Károly Kókai: Zu den Beiträgen des Kongresses Lukács György jelenidöben; Tibor Szabó: Elemente der philosophischen Anthropologie beim späten Lukács; Sándor Karikó: Lukács' Verhältnis zu Marx; Zsuzsanna Máté: Georg Lukács, Sucher des Absoluten; Gábor Szécsi: Kritik des Instrumentalismus; Lázlo Sziklai: "41 bin ich doch aufgeflogen." Das Verhör Georg Lukács' in der Lubjanka; Janelle Blankenship: "Second Nature" and the Cinema. Rachel Moore's Savage Theory: Cinema as Modern Magic.

Jahrbuch der Internationalen Georg-Lukács-Gesellschaft. Bd 4. Bielefeld: Aisthesis, 2000.

Inhalt:
Editorial: Unsere Aufgaben des Tages; I. Dossier "Geschichte und Klassenbewußtsein". Fortsetzung aus dem Jahrbuch 1998/99; Rüdiger Dannemann: Ein vorläufiger Epilog; Tom Rockmore: Über Lukács und die Wiederentdeckung von Marx; NicolasTertulian: Abwandlungen der marxistischen Philosophie; Eberhard Braun: Verkehrung und Verdinglichung - Marxens Wertformenanalyse; Stefan Gandler: Verdinglichung versus Ethos der kapitalistischen Moderne; Doris Zeilinger: Georg Lukács und Ernst Bloch; II. Dossier Materialien der Tagung "Fragen der Moderne in Mitteleuropa. Der Fall Lukács"; Editorial: Károly Kókay; Àgnes Heller: Das Verhältnis von Kultur und Ethik beim jungen Lukács; Peter Kampits: Georg Lukács und Wien; Károly Kókay: Georg Lukács und die Moderne in Mitteleuropa; Moritz Csáky: Die Ambivalenz der Moderne in Zentraleuropa; Mihály Vajda: Ist Kultur sinnvoll?; Ferenc L. Lendvai: Georg Lukács als Bürger der Österreichisch-Ungarischen Monarchie; Zoltán Tarr: Georg Lukács zur Judenfrage; Allan Janik: Weininger und die Kultur des Narzißmus; III: Rezension: Fabio Durao/Paulla Vesela: The cold War and the turn of the Century.

Jahrbuch der Internationalen Georg-Lukács-Gesellschaft. Bd. 3. Paderborn: Institut für Sozialwissenschaften - Lukács-Institut, 1999.

Inhalt:
Frank Benseler, Werner Jung: Abschied von großer Theorie? Ein Vorwort; I. Dossier: "Geschichte und Klassenbewußtsein heute"; Rüdiger Dannemann: Zwischenbilanz; Rüdiger Dannemann: Eine Nachfrage; Die Reaktionen; György Markus; Guido Oldrini: Lukács, ein Denker im Kampf für die Verteidigung der Menschlichkeit des Menschen; Ferenc L. Lendvai: "Wer bist du? / Versinke in Schmutz, / Umarme den Schlächter, aber / Ändere die Welt, sie braucht es!"; László Sziklai: "Geschichte und Klassenbewußtsein" - Vergangenheit und Gegenwart; Andrew Feenberg: Dialektischer Konstruktivismus: Zur Aktualität von Lukács' Konzept der transformierenden Praxis; László Illés: Über die notwendige Gültigkeit von "Geschichte und Klassenbewußtsein"; Rahel Jaeggi: Verdinglichung - ein aktueller Begriff?; Axel Hanneth im Gespräch mit Rüdiger Dannemann: Reflexionen über den Klassiker des philosophischen Marxismus und das Schattenreich der philosophischen Kultur; II. Allgemeiner Teil. Georg Lukács: Die Nationalitätenfrage aus dem Gesichtspunkt der gesellschaftlichen und individuellen Entwicklung; Georg Lukács: Chvotismus und Dialektik (1925/26); Nicolas Tertulian: Lukács heute; Werner Jung: Georg Lukács und der Realismus - Überprüfung eines Paradigmas; Maria Popper-Lukács: Erinnerungen an das Elternhaus; Die Violetta-Briefe an Georg Lukács: "Und fragst Du mich, was mit der Liebe sei? So sag ich Dir: ich kann mich nicht erinnern"; Thomas Thelen: Auswahlbibliographie. Sekundärliteratur zu Georg Lukacs (1985-89) .

Jahrbuch der Internationalen Georg-Lukács- Gesellschaft. Bd. 2. Bern: Lang, 1998.

Inhalt:
Frank Benseler, Werner Jung: Sinnkrise - oder was? - Ein Vorwort; Georg Lukács: Das Problem des untragischen Dramas; Júlia Bendl: Zwischen Heirat und Habilitation; Briefwechsel zwischen Günther Anders und Georg Lukács 1964-1971. Editorische Vorbemerkung (Werner Jung). Texte; Carlos Eduardo Jordao Machado: Die "Zweite Ethik" als Gestaltungsapriori eines neuen Epos; Eva Karadi: Lukács' Dostojewski-Projekt. Zur Wirkungsgeschichte eines ungeschriebenen Werkes; Guido Oldrini: Zu den Ursprüngen der (marxistischen) Ontologie von Georg Lukács; Rüdiger Dannemann: Mihály Vajdas Abschied von Georg Lukács und der Budapester Schule; Werner Jung: Vom Tempo und den Moden - Kultur- und gesellschaftskritische Aspekte in Georg Simmels Philosophie; Frank Benseler / Ferenc Tökei: Zum Tod von Ferenc Janossy.

Jahrbuch der Internationalen Georg-Lukács-Gesellschaft. Bd. 1. Bern: Lang, 1997.

Inhalt:
Frank Benseler, Werner Jung: 'Objektive Möglichkeit' - ein Vorwort; Georg Lukcács: Ästhetische Kultur; Georg Lukács, Arnold Hauser: Nach fünfzig Jahren; Frank Benseler: Weltkonstitution als Geschichte durch Kunst; Carlos Eduardo Jordao Machado: Die Formen und das Leben; Ferenc L. Lendvai: Der junge und der alte Lukács; Friedhelm Lövenich: Kulturindustrialisierung der Philosophie; Stefan Bodo Würffel: Revision der Romantik; István Fehér: Lucien Goldmann über Lukács und Heidegger; Rüdiger Dannemann: Ungarische Dissidenten und der Philosoph der Renaissance des Marxismus; Rüdiger Dannemann: Die postmoderne Gesellschaft als potentielles Zuhause des modernen Menschen; Werner Jung: Hinweise auf Neuerscheinungen; Thomas Thelen: Auswahlbibliographie (1980-84).